bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

Mirsad Bibers schwere Mission

Datum: 01.05.2016Kategorie: Fußball 2. Mannschaft
Mirsad Bibers schwere Mission

Eine Niederlage gegen Röslau würde den Abstieg der U23 des SVS so gut wie besiegeln.

Nach der witterungsbedingten Absage des Nachholspiels gegen den FSV Erlangen-Bruck, wird Mirsad Biber an diesem Sonntag (15 Uhr) gegen den FC Vorwärts Röslau seinen Einstand als Cheftrainer der U23 des SV Seligenporten geben.
Unbekannt ist dem 35-jährigen diese leitende Funktion indes nicht, immerhin bekleidet er eine solche auch beim Kreisligisten DJK Schwabach. Großartigen Illusionen will sich Biber freilich erst gar nicht hingeben und bezeichnet die ihm übertragene Mission „auf Grund der Tabellenkonstellation als sehr schwer.“ So müssen er und sein Team in ihren fünf noch ausstehenden Spielen satte sieben Zähler aufholen, um sich noch die Teilnahme an den Relegationsspielen zu sichern. Gedanken an ein baldiges scheitern hegt Biber keine: „Ich bin ein positiver Typ und werde alles versuchen, war irgend möglich ist. Natürlich brauchen wir auch ein wenig Glück.“ Und weil es damit nicht getan ist, will der Coach seiner Kicker auch von der mentalen Seite packen und mit vielen Einzelgesprächen die vergangenen Geschehnisse aufarbeiten, um damit neue Motivation zu erzeugen. Motivation, die dringend nötig ist, würde doch eine Niederlage gegen Röslau die sehr schwere Mission, in eine schier Unmögliche verwandeln.                                  

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY