bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

Für uns spricht eigentlich nichts

Datum: 02.04.2015Kategorie: Fußball 1. Mannschaft
Für uns spricht eigentlich nichts

Trainer Florian Schlicker sieht seinen SVS bei den kleinen Bayern zwar als krassen Außenseiter, hofft aber auf die Unvorhersehbarkeit im Fußball.

An diesem Donnerstag (19 Uhr) steht der SV Seligenporten mit dem Match beim FC Bayern München II vor einem fast unüberwindlichen Hindernis.
Die derzeit auf Platz zwei rangierenden Bayern haben trotz des mit elf Punkten scheinbar aussichtslosen Rückstandes auf Spitzenreiter Kickers Würzburg, die Meisterschaft noch nicht gänzlich abgeschrieben. So verwies Trainer Erik tag Hag kürzlich in einem Interview darauf, dass in der Schlussphase einer Saison oft verrückte Ergebnisse vorkommen und „wir nun alle Spiele gewinnen müssen.“ Das seine mit hochkarätigen Talenten nur so gespickte Equipe sofort die ersten Punktetaten folgen lässt, scheint fast logisch. Immerhin haben die Bayern in den zurückliegenden acht Heimauftritten satte 22 Zähler gesammelt, während die Klosterer in diesem Zeitraum auf fremden Plätzen gerade einmal drei Remis eingefahren haben. „Für uns spricht eigentlich nichts“, gibt sich SVS-Coach Florian Schlicker auch keinen Illusionen hin, will den Ball aber nicht schon vorher ins eigene Tor schießen: „Im Fußball passieren immer wieder Dinge, die keiner voraussehen kann. Wir wollen die Chance, die wir eigentlich nicht haben, unbedingt nutzen.“
Noch mehr erschwert wird diese Mission dadurch, dass Schlicker mit dem gelb-gesperrten Kapitän Christopher Schaab und Pascal Worst gleich auf zwei, für das defensive Mittelfeld enorm wichtige Akteure verzichten muss. Dies könnte für die zuletzt nur auf der Ersatzbank schmorenden Dominik Räder und Jiri Ptacek die Gelegenheit sein, sich wieder ins Rampenlicht zu spielen. Möglicherweise aber tritt der Trainer auch die Flucht nach vorne an, bezeichnet er doch Offensivmann Patrick Schwesinger als „eine weitere Option.“ Keine Option, sondern absolute Gewissheit ist für Schlicker hingegen, dass „wir eine geschossene Mannschaftsleistung abrufen müssen und die Jungs brennen werden.“ 

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY