bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

Die Null soll stehen

Datum: 09.11.2014Kategorie: Fußball 2. Mannschaft

Trainer Markus Vierke will gegen die konterstarken Kirchenlaibacher nichts anbrennen lassen

An diesem Sonntag (14 Uhr) bekommt es der SV Seligenporten II mit dem TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf zu tun. Aufgrund der Tabellenkonstellation – Kirchenlaibach ist Vorletzter, die Klosterer auf Platz acht, sind die Gastgeber eigentlich als Favorit anzusehen. Trotzdem aber gibt sich Trainer Markus Vierke betont vorsichtig, hat sein junges Team doch in dieser Saison schon für so manche Kapriole gesorgt: „Wir spielen natürlich auf Sieg, aber nicht um jeden Preis. Wichtig ist zu allererst, dass wir nicht in die gefährlichen Konter des TSV hineinlaufen.“ Dies umso mehr, als Vierke die jüngsten Leistungen seiner personell geschwächten Defensive als „nicht so stabil“ beurteilt. So musste er zuletzt neben Paolo Pucci auch auf seinen Abwehrchef Nathaniel Weiss verzichten. Während letzterer am Sonntag wieder mitwirken kann, will Vierke bei Pucci erst nach „den letzten Trainingseindrücken“ die finale Entscheidung treffen.  Auch ist noch offen, wer in der Offensive für die nötigen Treffer sorgen soll. Der Trainer ist aber zuversichtlich, dass er mit Patrick Hobsch oder Stephan König Verstärkung aus dem Regionalligateam erhält.            

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY