bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

Auswärtsschwäche kontra Heimkomplex

Datum: 23.09.2017Kategorie: Fußball 1. Mannschaft
Auswärtsschwäche kontra  Heimkomplex

Während der SV Seligenporten in der Fremde noch keinen einzigen Zähler einfuhr, enttäuscht der VfR Garching regelmäßig auf eigenem Platz.

Dass der VfR Garching, an diesem Samstag (14 Uhr) Gastgeber des SV Seligenporten für diese Saison überhaupt die Zulassung für die Bayerische Eliteliga erhielt, stand lange in den Sternen. Dabei war es nicht etwa die sportliche Situation, die den VfR in die Bredouille brachte, belegte man doch in der Abschlusstabelle einen soliden zwölften Platz. Vielmehr litt der Klub aus dem nördlichen Münchner Vorort lange unter erheblichen Finanziellen Nöten und erhielt erst auf dem allerletzten Drücker die Lizenz für diese Spielzeit.
Obwohl die deshalb lange Zeit völlig ungewisse Zukunft auch einen erheblichen personellen Umbruch mit sich brachte, darf man in Garching nach einem knappen Drittel der Saison durchaus behaupten, aus der Krise gestärkt hervorgegangen zu sein. Im Sommer den Klassenerhalt als Ziel auserkoren, tummelt sich der im Schatten des Münchner Fußball-Tempels beheimatete Klub stattdessen im oberen Mittelfeld und weißt bereits ein sattes Elf-Punkte-Polster zu den Abstiegsrängen auf. Basis dieses Höhenfluges ist die enorme Auswärtsstärke. So durften die Garchinger sämtliche fünf Reisen mit einer Siegesfeier im Bus krönen. Wie komplett anders dagegen die Bilanz vor eigenem Publikum: Dort enttäuschten die Kicker von Trainer Daniel Weber bisher auf ganzer Linie und heimsten erst kümmerliche zwei Punkte ein. „Auswärts sind wir wahnsinnig effektiv und zu Hause oftmals zu hungrig“, versuchte der Coach diese frappierende Diskrepanz zwischen bester Auswärts- und schlechtester Heimmannschaft vor kurzem zu erklären.
„Garching ist eine Mannschaft, die es versteht, sowohl gegen, als auch mit dem Ball Akzente zu setzen“, will sich SVS-Coach Roger Prinzen vom Heimkomplex des Gegners nicht beirren lassen. Dies umso mehr, als sein Team in dieser Saison auf fremden Plätzen noch nicht einmal ein Remis zustande brachte. Um die Null vom schlechtesten Auswärtskonto aller Teams der Liga zu tilgen, fordert Prinzen von seinem Team, Entschlossenheit zu zeigen. Und weil der SVS eben jene Tugend bei der 1:4-Niederlage gegen den FC Ingolstadt II am vergangenen Wochenende zumindest in der zweiten Hälfte arg vermissen ließ, war dem Coach auch an einer schnellen Aufarbeitung gelegen:  „Wir haben dies zum Thema gemacht und die Mannschaft hat sich sehr einsichtig gezeigt.“
Wie sich diese Mannschaft gegen Garching zusammenstellt, will Prinzen erst kurzfristig entscheiden, plant er doch eine zumindest kleinere Rotation: „Zum einen wäre es vielleicht angebracht, für frischen Wind zu sorgen und zum anderen gibt es bei mir ohnehin keine Stammspieler.“ Ganz bestimmt (noch immer) nicht dabei sind James Zachary Hamm und Milos Tesic. Während bei Hamm die Erteilung der Aufenthaltsgenehmigung aussteht, er aber zumindest am Training der Klosterer teilnehmen kann, ist Tesic dazu verurteilt, im heimatlichen Serbien auf die Erteilung seiner Papiere zu warten. „Es ist fast schon eine Schande, wie mit diesen beiden Jungs umgegangen wird“, kann Prinzen für die jeweils schon mehr als zwei Monate andauernden Hängepartien kaum mehr Verständnis aufbringen.
                                                                            
Am Rande notiert:
Das 1:4 gegen den FC Ingolstadt II bedeutete die höchste Niederlage des SVS der noch recht kurzen Prinzen-Ära. Von den 14 Partien unter dem Ex-Profi, wurden drei gewonnen, zweimal gab es ein Remis und neun gingen verloren.

Der VfR Garching zählt nicht unbedingt zu den Lieblingsgegnern der Klosterer. So gab es in den bisherigen vier Partien nur einen Sieg und ein Remis. Die beiden Niederlagen (1:2, 1:3) handelte sich der SVS jeweils auf dem Gelände des VfR ein
 

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY