bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

Walter Eisl künftig mit Doppelfunktion

Kategorie: FitnessDatum: 11.07.2016
Walter Eisl künftig mit Doppelfunktion

Der erste Vorsitzende übernimmt nun auch das Amt des Fußballabteilungsleiters.

Am vergangenen Wochenende ging beim SV Seligenporten die Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung über die Bühne. Als wichtigster Tagesordnungspunkt stand hierbei die Nachfolgeregelung des aus persönlichen Gründen scheidenden Abteilungsleiters Josef Lobenhofer, seiner Stellvertreter Helmut Schöll und Daniel Eckhoff, sowie von Jungendleiter Ali Meier auf dem Programm.
Der erste Vorsitzende Walter Eisl erklärte sich bereit, bis zu den im nächsten Jahr ohnehin stattfindenden Neuwahlen zusätzlich als Abteilungsleiter zu fungieren – allerdings unter der Voraussetzung, dass auch die anderen vakanten Posten besetzt würden. Nachdem im Zuge einer kontroversen und letztlich fruchtbaren Diskussion geeignete und gewillte Kandidaten ausfindig gemacht wurden, konnte zu den Wahlen übergegangen werden. Hier wurde dann Herbert Lauterkorn mit dem Posten des Jungendleiters betraut, während Robert Gärtner und Markus Turinsky jeweils als stellvertretender Abteilungsleiter fungieren.
Wesentlich zügiger gestaltete sich der Ablauf des Tagesordnungspunktes „Bilanz der Saison 2015/16“: Hier berichtete Eisl von der „nervenaufreibenden Spielzeit“ der ersten Mannschaft, die nach einem teilweisen erheblichen Rückstand zur Spitze, mit einem tollen Schlussspurt noch die Meisterschaft und den Aufstieg erringen konnte. Zudem verwies Eisl ausdrücklich darauf, dass bei der Verpflichtung von Ex-Profi Juri Judt „kein Wahnsinn gemacht wurde“ und er nicht besser als andere Spieler gestellt sei. Wesentlich schlechter erging es der zweiten Mannschaft. In seinem Bericht sprach der sportliche Leiter Wolfgang Pfirsch von einer „von Anfang an komplett verkorksten Saison, die mit dem Abstieg in die Bezirksliga endete.“ Dort soll nun ein kompletter Neuaufbau erfolgen. Zufriedenstellend fiel die Bilanz der dritten Mannschaft aus, welche in der A-Klasse den Ligaverbleib schaffte.
Bei den Jugendteams stellt sich die Situation indes recht gemischt dar. Können bei den E-, F-, und G-Junioren jeweils zwei Mannschaften gestellt werden und sind auch die D-Junioren fest im Spielbetrieb verankert, mussten die Team der oberen drei Altersklassen während der Saison aufgrund des gravierenden Spielermangels abgemeldet werden. Hoffnung gibt es insoweit, dass nun nicht nur wieder ein B-Jugendteam, sondern, in Kooperation mit dem STV Deutenbach, auch jeweils eine A- und C-Jugend aufgestellt werden soll.

Copyright © 2018 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY