bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

Viel Harmonie beim SVS

Kategorie: Fußball 1. MannschaftDatum: 29.09.2014
Viel Harmonie beim SVS

Klosterer blicken auf ein ruhiges Jahr zurück und wollen nun den Bau des Kunstrasenplatzes forcieren. Starker Aufwärtstrend im Jugendbereich.


Zu Beginn der sehr harmonisch verlaufenden Jahreshauptversammlung sagte der erste Vorsitzende Walter Eisl, dass der SVS in diesem Jahr die Verschönerung der neuen Sportanlage im Vordergrund gestanden habe. Das nächste Projekt, das nun anstehe ist der Kunstrasenplatz. Hier gibt es bereits mit der Gemeinde Gespräche, was eine etwaige Förderung anbelange. Eisl betonte, dass dieser Platz auch deshalb wichtig sei, weil man in der dunklen Jahreszeit aufgrund der vielen Mannschaften dringend einen weiteren mit Flutlicht ausgestatteten Platz benötige, um vernünftige Trainingsbedingungen garantieren zu können. Zuversichtlich gibt er sich, was die Situation der tief im Abstiegskampf befindlichen Regionalligamannschaft angeht. Sollte aber keine schnelle Änderung eintreten, werde man dennoch keinen Druck aufbauen und das Team in Ruhe weiterarbeiten lassen. Überhaupt legte Eisl klar und deutlich dar, keine finanziellen Drahtseilakte wagen zu wollen: „Der SVS wird unter meiner Herrschaft kein Geld vom Hauptverein in die Fußballabteilung stecken. Obwohl ich ein großer Fan bin, muss sich diese selbst tragen.“ Sehr zufrieden zeigte er sich auch mit dem Verlauf des inzwischen schon fast traditionellen Oldtimertreffens. Diese Veranstaltung sei mittlerweile dermaßen gefragt, dass man schon Anfragen ablehnen musste und der Verein dringend weitere Helfer benötige.

Steil aufwärts geht es auch im Jugendbereich. Fußballabteilungsleiter Josef Lobenhofer verkündete stolz, dass der SVS zum ersten Mal nach 25 Jahren wieder eine eigene A-Jugend installieren konnte und nun wieder bis hinunter zur G-Jungend komplett aufgestellt sei. „Die Jugendarbeit ist die Grundlage eines jeden Vereins“, machte er sein Hauptanliegen klar. Damit die Jugend auch von qualifizierten Übungsleitern profitiere, wird der BLSV demnächst auf dem SVS-Gelände eine Ausbildung für den C-Trainerschein anbieten. Als „sensationell“ bezeichnete Lobenhofer, dass es gelungen sei am kommenden Donnerstag, den 2.Oktober, Schauplatz eines Länderspieles der U16 Nationalmannschaft zu sein.

Kurz und bündig geriet der Bericht aus der Handballabteilung. Hier berichtete die stellvertretende Abteilungsleiterin Sandra Liebel, dass trotz der rückläufigen Mitgliederzahl, noch vier Jungend- und zwei Damenteams um Punkte kämpfen. Starken Zuwachs erfuhr dagegen die Fitnessabteilung. Brunni Wienhold freute sich über die voll ausgelastete Halle und die mittlerweile 13 Trainer, die beschäftigt werden, um das Kursangebot abzudecken. Dagegen konstatierte Gesamtjugendleiterin Yvonne Brunsch, dass die Halloween-Partie mangels Interesse abgesagt wurde, dafür aber das Ferienprogramm sehr viel Zulauf erfahren habe.

Auch finanziell steht der Verein solide da. So sind die Zuschüsse für den Sportheimbau komplett geflossen und es wurden zwei große Betriebsprüfungen abgeschlossen. Des Weiteren erklärte der zweite Vorsitzender Jörg Arndt, das nun Zuschüsse für den Kunstrasenplatz betragt werden und auch die Kassenprüfung keine Beanstandungen ergab. Nachdem Bürgermeister Guido Belzl in seinem Grußwort große Anerkennung dafür zollte, was „hier in den letzten Jahren geschaffen wurde“, und Herbert Bernard, Daniel Oberprieler sowie Bernd Klapproth zu Kassenprüfern ernannt wurden, ging, so Eisl, „eine der kürzesten Jahreshauptversammlungen, die ich mitgemacht habe“, zu Ende.

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY