bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

U23 am Schluss nur noch mit sieben Feldspielern

Kategorie: Fußball 2. MannschaftDatum: 23.08.2016
U23 am Schluss nur noch mit sieben Feldspielern

Bei der 0:2 (0:0)-Niederlage gegen den SV Ornbau zog der Schiedsrichter den Zorn der Klosterer auf sich. Am Sonntag geht es zum schussstarken SV Mosbach

Die Begegnung begann gleich mit einem Paukenschlag, als Christian Held nach einer undurchsichtigen Szene im Ornbaumer Strafraum mit „Rot“ von Platz musste, Tobias Betz den fälligen Elfer aber neben das Tor setzte (3.). Gegen die dezimierten Klosterer fiel dem Gast recht wenig ein, so dass es torlos in die Pause ging. Dies sollte sich nach dem Seitenwechsel ganz schnell ändern, als Michael Gassner den ersten Angriff mit einem Heber über Torhüter Patrick Bogner zum 1:0 für den SVO krönte. Fortan agierten die Franken wesentlich zielstrebiger. Eine Viertelstunde nachdem mit Tobias Kramer der zweite Klosterer mit „Rot“ gehen musste (60.), erhöhte Aaron Lederer auf 2:0. Das beim SVS auch noch Astrit Veliqi mit Gelb-Rot (85.) von Feld musste, fiel nicht mehr ins Gewicht. „Das war eine völlig undiskutable Schiedsrichterleistung. So macht man den Fußball kaputt“, ärgerte sich SVS-Spielleiter Wolfgang Pfirsch hernach über Referee Florian Leschka.
 

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY