bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

Tapfere Klosterer unterliegen dem 1. FCN II

Kategorie: Fußball 1. MannschaftDatum: 12.03.2017
Tapfere Klosterer unterliegen dem 1. FCN II

Trotz eines beherzten Kampfes muss sich der SVS seinem Gastgeber mit 0:1 beugen. Keeper Patrick Bogner mit überzeugendem Debüt.

Schade! Nach einer kämpferisch und läuferisch sehr ansprechenden Leistung gehen die Klosterer beim 1. FC Nürnberg II mit 0:1 (0:0) leer aus. Der SVS, bei dem Torhüter Patrick Bogner für den an einem Knorpelschaden im Knie leidenden und wohl für den Rest der Saison ausfallenden Christopher Pfeiffer sein Regionalligadebüt feierte,  machte vom Anpfiff weg deutlich, sich dem favorisierten Tabellensechsten nicht einfach unterordnen zu wollen. Der von Kapitän Pascal Worst angeführte Gast leistete nicht nur erbitterten Widerstand, sondern suchte auch selbst den Weg nach vorne. So verfehlten Fabian Klose (10.) und Neuzugang Fotios Katidis (11.) nur knapp den Nürnberger Kasten, stand aber auch mit dem Glück im Bunde, als der völlig blank stehende Cihangir Özlokman die Kugel aus elf Metern am linken Pfosten vorbei ins Aus jagte (24.). Aufregung auf Seiten des SVS dann kurz vor der Halbzeitpause. Nach einem Zweikampf zwischen FCN-Keeper Johannes Kreidl und Bastian Herzner, ging letzterer im Strafraum zu Boden. Der eigentlich gut postierte Schiedsrichter Jonas Schieder zeigte zunächst auf dem Elfmeterpunkt, um dann aber auf Intervention seines Assistenten auf Abstoß zu entscheiden. 
Der SVS ließ sich davon nicht aus dem Konzept bringen und machte dem FCN im zweiten Durchgang das Leben weiterhin mächtig schwer. Abgesehen von einem Schuss von Manuel Feil, hatte Bogner im SVS-Gehäuse bis zur 70. Minute keinen kritischen Moment zu überstehen. Überhaupt vermittelte der 19-jährige bei seiner Feuertaufe einen souveränen Eindruck und dirigierte seine Vorderleute lautstark. Nichts zu halten gab es dann für ihn, nachdem Jannes Hoffmann seinen bis dorthin völlig abgemeldeten Kapitän und Stürmer Dominic Baumann die Kugel durchsteckte und dieser mit einem trockenen Flachschuss für die zweifellos etwas glückliche 1:0-Führung (71.) sorgte. Die Klosterer verdauten diesen Rückschlag zwar nach einiger Zeit, ein Treffer aber wollte ihnen nicht mehr gelingen.
 

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY