bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

SVS-U23 qualifiziert sich für die Endrunde

Kategorie: Fußball 2. MannschaftDatum: 04.01.2016
SVS-U23 qualifiziert sich für die Endrunde

Nach dem Gruppensieg, musste der SVS im Halbfinale gegen Göggelsbuch mächtig zittern. Keeper Maximilian Glaß erwischte einen Glanztag.

Der SV Seligenporten erwischte mit einem 4:0 gegen die Sportfreunde Hofstetten einen glatten Start – allerdings nur auf dem Papier. In Wirklichkeit zeigte der fränkische A-Klassist keine Angst vorm großen Namen und marschierte mutig nach vorne. Hätte SVS-Keeper Maximilian Glaß nicht einige Male bravourös reagiert, wäre der Favorit wohl ziemlich in die Bredouille gekommen. So aber übernahmen die Klosterer nach etwa der Hälfte der 14-minütigen Spielzeit die Kontrolle, was sich in den Treffern von Stephan König und Mehmet Menekse nach jeweiliger Vorarbeit von Pascal Worst auch im Resultat niederschlug. Eine erneute Druckphase von Hofstetten erstickte König mit zwei Treffern in der Schlussphase rigoros.
Im zweiten Match ging es den Kreisliga-Klub TSV Freystadt. Der Lokalmatador agierte absolut auf Augenhöhe und ging nach knapp vier Minuten auch nicht unverdient im Führung. Auch in der Folge wurde die von Teammanager Dieter Rebel betreute U23 mächtig gefordert, durfte sich aber nach einer Vorlage von Menekse, welche Pascal Worst in die Maschen bugsierte, über den Ausgleich freuen. Glück dann allerdings für den Landesligisten, als Freystadt kurz vor Schluss einen Zehn-Meter nur an den Pfosten knallte.
Im Spiel um den Gruppenseig gegen den bis dorthin zweimal siegreichen TSV Berching (Kreisliga) sahen die Zuschauer auf die restlos gefüllten Tribüne zunächst Einbahnstraßenfußball in Richtung Berchinger Kasten. Yakup Basoglu und Kevin Woleman belohnten diesen Umstand mit der 2:0-Führung des SVS. Nach dem König mit einem Zehn-Meter am Berchinger Keeper scheiterte und  der Kreisligist kurz danach seinen ersten richtigen Angriff prompt zum Anschlusstreffer ummünzte, drohte die Begegnung plötzlich zu kippen. Nachdem sowohl Glaß als auch sein Gegenüber jeweils einen Zehn-Meter entschärften, schloss Woleman ein tolles Solo mit dem 3:1 ab.
Als Gruppensieger bekam es die U23 nun mit dem Zweiten der Parallelgruppe, der DJK Göggelsbuch, zu tun. Dieses vermeintlich kleine, weil drei Ligen tiefer spielende „Hindernis“, hätte sich dann um ein Haar als unüberwindbar erwiesen. Angetrieben von seiner unglaublich stimmungsvollen Fanschar spielte sich die DJK in einen regelrechten Rausch und lieferte sich mit seinem Kontrahenten einen leidenschaftlichen Kampf. Der traf zwar durch König zweimal die Torumrahmung, hatte aber auch Glück, dass Göggelsbuch wenig später ebenfalls nur „Holz“ verzeichnete. Im weiteren Verlauf erspielte sich Seligenporten zwar ein Übergewicht an Chancen, vermochte die Kugel aber nicht am gegnerischen Keeper vorbei zu bringen. So ging es also ins Sechs-Meter-Schießen, wo Torhüter Glaß seinen überragenden Tag krönte und mit zwei parierten Schüssen sich und sein Team in die am kommenden Sonntag in Neumarkt stattfindende Endrunde hievte.

Die Spiele der U23:
SVS – SF Hofstetten 4:0
SVS – TSV Freystadt 1:1
SVS – TSV Berching 3:1.
Tabelle:
1. SVS 7 Punkte, 8:2 Tore; 2: TSV Berching 6, 6:3; 3. TSV Freystadt 4, 4:3; 4. SF Hofstetten 1:11, 0.

Halbfinale:
SVS – DJK Göggelsbuch 5:3 im Sechs-Meter-Schießen.
 

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY