bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

SVS II besiegt Tabellen-Zweiten

Kategorie: Fußball 2. MannschaftDatum: 26.08.2014
SVS II besiegt Tabellen-Zweiten

In einer packenden Partie fügt der SV Seligenporten II den ASV Veitsbronn-Siegelsdorf mit einem 1:0 (0:0) die erste Niederlage bei und verwehrt diesem somit den Sprung an die Tabellenspitze.

Die junge Kloster-Equipe kam gut in die Begegnung und setzte ihren Gast sofort unter Druck. So musste der Veitsbronner Keeper Fabio Gossler bei einem Schuss von Tim Ruhrseitz sein ganzes Können abrufen (10.), um dann unmittelbar danach auch gegen Aidan Tucker die Oberhand zu behalten. Der eigentlich favorisierte ASV indes kam in dieser Phase zu keinem geordneten Spielaufbau und blockierte sich obendrein durch zahlreiche Abspielfehler. So dauerte es über eine halbe Stunde, ehe die Gäste ihre erste Chance hatten, als Moritz Trommer alleine vor den Tor stand, mit dem finalen Schuss aber zu länge zögerte und deshalb der heranstürmende Dominik Ammon die Kugel abwehren konnte. Nun auf den Offensivgeschmack gekommen, wollte der ASV noch vor der Pause den Führungstreffer. Die beste Gelegenheit hierfür bot sich Moritz Hütter, der aber knapp an linken Pfosten vorbeizielte (40.). Dies wollte sich der SVS dann doch nicht bieten lassen und startete furios in die zweite Halbzeit. Denn nach einem Zuspiel von Tobias Reile in den Lauf von Mehmet Menekse, stand dieser urplötzlich völlig frei und hatte wenig Mühe, aus etwa 16 Meter zum 1:0 (47.) einzuschieben. Eben noch Torschütze, avancierte Menekse beinahe zum Vorbereiter, doch der an der rechten Strafraumkante postierte Ibrahim Devrilem jagte die Kugel etwas überhastet in den Himmel. Dies hätte sich beinahe bitter gerächt, als der Veitsbronner Fabian Müller herrlich freigespielt wurde, aber am völlig freien Kasten vorbeizielte. Nur eine Minute später war es erneut Müller, der nach einer Ecke zu einem Kopfballtorpedo ansetzte, diesen aber über die Latte bugsierte. Nach dieser Sturm- und Drangphase des Rivalen bekam Seligenporten wieder etwas mehr Zugriff auf die Partie und hätte durchaus den zweiten Treffer machen können. So hämmerte Tucker ein Zuspiel von Nathaniel Weiss harrscharf daneben (70.). Die beste Gelegenheit aber bot sich dem kurz vorher eingewechselten Songsik Shin. Der Südkoreaner umspielte den Veitsbronner Keeper, kan dann aber ins straucheln, so dass Gossler ihm doch och die Kugel von Fuß pflücken konnte (80.). In der Schussphase versuchte der ASV alles, um die ersten Niederlage noch abzuwenden, doch die Klosterer vereitelten dieses Ansinnen mit Kampf und Einsatz erfolgreich.
 

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY