bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

Missglücktes Debüt für Interimstrainer Stephan König

Kategorie: Fußball 2. MannschaftDatum: 11.04.2016

Landesliga Nordost Die U23 des SVS hat in Selbitz nicht viel zu bestellen und unterliegt deutlich Im Spiel eins nach dem Abschied von Trainer Ioan Pal kassierte die U23 bei der SpVgg Selbitz eine 2:5 (0:3)-Pleite.

Gerade einmal eine Minute auf dem Platz, musste Interims- und Spielertrainer Stephan König schon das 1:0 der Hausherren ansehen, als ein langer Ball die gesamte SVS-Abwehr außer Kraft setzte und Fabian Elbl entschlossen einnetzte. Nach diesem Paukenschlag entwickelte sich eine kampfbetonte Partie, in der die Gäste durch Mehmet Menekse ihre erste Gelegenheit verbuchten, dessen Schuss aber in der Abwehr hängen blieb (18.). Kurz darauf dann das 2:0 (23.) abermals durch Elbl, der von einem Ballverlust der Klosterer profitierte und alleine vor Torhüter Maximilian Glaß ohne Schwierigkeiten vollstreckte. Hingegen zeigte Farid Agha auf der Gegenseite Nerven, als er ebenfalls frei vor Keeper Mario Möschwitzer die Kugel über die Latte hämmerte (27.). Dies bestrafte dann Sebastian Schott mit dem 3:0 (38.).
Kurz nach dem Seitenwechsel das 4:0 (47.) von Daniel Cavelius, der einen Abpraller eiskalt verwandelte. Trotz des deutlichen Rückstandes beteiligte sich Seligenporten weiterhin aktiv am Spiel. So setzte Tim Ruhrseitz nach einer Vorlage von Farid Agha mit dem 1:4 ein kleines Ausrufezeichen. Hier noch Vorbereiter, schlüpfte der syrische Neuzugang dann in die Rolle des Schützen, als er ein schönes Dribbling mit seinem dritten Treffer im dritten Einsatz krönte (80.). Zu einer Wende sollte es freilich nicht mehr reichen, vielmehr besiegelte Martin Damrot mit dem 5:2 (86.) schließlich die 16.-Saisonniederlage des SVS.
 

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY