bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

Klosterer zeichneten ihre Mitglieder aus

Kategorie: SVS allgemeinDatum: 07.02.2017
Klosterer zeichneten ihre Mitglieder aus

Bei einem Ehrenabend bedankte sich der SV Seligenporten für langjährige und besondere Dienste.

Am vergangenen Freitag lud der SV Seligenporten zu seinem traditionellen Ehrenabend ein.
Der brillant aufgelegte Vereinsehrenamtsbeauftragte und Organisator Josef Lobenhofer umriss in seiner Begrüßungsrede die Aufgaben eines modernen Sportvereins, der „für jedes Alter, von der Zahnspangen- bis zur Zahnersatzgeneration trendige Sportarten anbieten muss“. Um einen solchen Spagat überhaupt bewerkstelligen zu machen, braucht es, so Lobenhofer: „Mitarbeiter, die bei ihren Tätigkeiten Ärger und Schweiß auf der Stirn aushalten müssen.“ Und diese unabdingbare Basis sollte denn auch eine ausgiebige Würdigung erfahren. Lobenhofer beleuchte vor den zahlreichen Ehrungen, welche Geschehnisse in den jeweiligen Jahren, in denen die Jubilare ihren „Bund“ mit dem SVS geschlossen hatten, in der Welt allgemein und bei den Klosterern im speziellen die Gemüter bewegten.
Stilvoll gestalteten sich auch die Ehrungen für besondere Verdienste um den Verein. Eine solche heimsten auch die Spieler der Ersten Mannschaft mit ihrer Meisterschaft und dem Aufstieg in die Bayernliga ein. Der unbestritten größte Applaus aber gehörte Josef Bock, der mit der Verdienstnadel in Gold mit Diamant mit der höchsten und bis dorthin überhaupt nur zweimal verliehenen Auszeichnung des Klubs bedacht wurde. Lobenhofer bezeichnete Bock als „jemandem mit einer ungeheuer vorbildlichen Einstellung.“
Ebenfalls höchste Weihen genossen Horst Rödel und Helmut Kleebauer. Während Rödel für seine nunmehr 40-jährige Tätigkeit als Funktionär von BFV-Jugendspielgruppenleiter Andreas Kienlein die Verbandsehrenmedaille in Gold in Empfang nahm, bekam Helmut Kleebauer selbige für 60 Jahre Mitgliedschaft beim SVS überreicht.
Abgerundet wurde der kurzweilige und stimmungsvolle Abend vom aus den SVS-Mitgliedern Ali Meier und Herbert Bernad bestehendem Gesangsduo „Hödeife“, sowie dem Mörsdorfer Zauberkünstler Wolfgang Modler, der die Anwesenden mit seinen Tricks aufs Äußerste verblüffte.                                                            

Die Ehrungen im Einzelnen:

20-jährige Mitgliedschaft Bronze): Karlheinz Hermann, Stephanie Fruth, Andrea Forster, Christa Helbig, Philipp Sommer, Peter Bartsch, Frank Müller.
25 Jahre (Silber):
Monika Meyer, Marcel Brunsch, Christopher Sonntag, Helmut Schöll, Lissy Bräunlein, Gabi Zehnder, Norbert Wild.
30 Jahre (Gold):
Katharina Wild.
40 Jahre (Gold mit Zahl):
Erwin Dotzer, Petra Meier, Rainer Kleebauer.
50 Jahre (Gold mit Zahl):
Karlheinz Wild.
60 Jahre (Gold mit Zahl):
Helmut Kleebauer.

Ehrungen für besondere Verdienste um den Verein:
Verdienstnadel in Bronze: Meistermannschaft der Bayernliga Nord 2016, Karl Colga, Jürgen Seidel, Helmut Sonntag (jun.), Heike Lächele.
Verdienstnadel in Silber: Julina Schäf, Robert Santellani, Wolfgang Meier, Bruni Wienhold, Moni Poppele, Herbert Bernad, Sandra Liebel-Meier, Vanessa Göhring-Koch, Stephanie Fruth, Peter Bartsch.
Verdienstnadel in Gold:
Florian Beck, Norbert Wernhammer.
Verdienstnadel in Bronze mit Diamant: Serdal Gündogan, Florian Schlicker, Michael Fruth, Willi Fruth, Karl Meyer, Markus Turinsky, Frank Müller, Bernhard Kratzer, Ali Meier.
Verdienstnadel in Silber mit Diamant:
Heinz Lock, Lydia Meyer, Christa Rau, Dieter Meyer, Petra Meier.
Verdienstnadel in Gold mit Diamant: Josef Bock.
Verbandehrenmedaille in Gold: Horst Rödel, Helmut Kleebauer.
 

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY