bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

Klosterer mit stark verändertem Kader

Kategorie: Fußball 1. MannschaftDatum: 12.07.2015
Klosterer mit stark verändertem Kader

Unter den bislang fünf Neuzugängen, sticht der vom FC Bayern München II gekommene Keeper Daniel Müller besonders heraus.

Nachdem der SV Seligenporten sieben Jahre stets in der höchsten bayerischen Amateurklasse mitwirkte, ging diese bemerkenswerte Ära nun in der zurückliegenden Saison mit dem Abstieg aus der Regionalliga zu Ende.
Nicht zuletzt deshalb haben die fortan in der Bayernliga-Nord beheimateten   Klosterer ihre Belegschaft mit zehn Ab- und fünf Zugängen gründlich umgekrempelt. Die spektakulärste Personalie stellte hierbei zweifellos die Verpflichtung von Torhüter Daniel Müller vom FC Bayern München II dar. „Daniel fehlt zwar etwas die Spielpraxis, dennoch aber glaube ich, dass uns hier ein echter Coup gelungen ist“, zeigt sich Trainer Florian Schlicker von dem Deal mit dem 23-jährigen höchst angetan. Aufgrund dieser Referenzen von Müller wird sich der von der U19 des SK Lauf gekommene Alex Felker wohl mit der Rolle des Ersatzkeepers anfreunden müssen. Sofort weiterhelfen soll den Klosterern dagegen Fabian Klose (22). Der offensive Mittelfeldspieler kann sich immerhin auf die Erfahrung von 64 Regionalligaspielen (SpVgg Greuther Fürth II und Eintracht Bamberg) stützen. Seine in den Testspielen gezeigten Leistungen jedenfalls geben zu allen Hoffnungen Anlass. Zu einem echten Glückgriff könnte sich auch  Felix Hintersteiner vom Bezirksligisten TSG Roth entwickeln. Der 25-jährige ist ein sogenannter „polyvalenter Spieler“, kann er doch im offensiven Mittelfeld überall eingesetzt werden. Das Metier des sechs Jahre jüngeren Kai Neuerer dagegen  ist die Defensivarbeit. Ausgebildet in den Jungendmannschaften des 1. FC Nürnberg und der SpVgg Greuther Fürth, macht Neuerer auf Schlicker einen „sehr guten Eindruck.“ Außerdem werden mit dem technisch hochveranlagten Mehmet Menekse (20) sowie Abwehrspezialist Dominik Ammon, zwei bislang in der U23 des SVS angestellte Kicker fest zum Kader der ersten Mannschaft gehören, Der mit 16 Feldspielern und zwei Torhütern, so der Coach, „zwar kleine aber feine Kader“, soll bis zum schließen des Transfensters Ende August möglichst noch durch zwei oder drei Neuzugänge aufgestockt werden.
Schlicker ist zuversichtlich, dass sein Team schnell zu einer schlagkräftigen und miteinander harmonisierenden Einheit zusammenwächst. Immerhin bleiben den Klosterern etliche Regionalligaerfahrene Kicker erhalten, von denen insbesondere Dominik Räder, Pascal Worst oder auch Marco Christ Führungsrollen bekleiden sollen.
Was das Saisonziel angeht, hält sich der Coach zunächst bedeckt: „Etliche Vereine haben viele Spieler verpflichtet und sind schwer einzuschätzen. Was uns angeht, wollen und müssen wir uns erst einmal an die Liga gewöhnen“, um dann aber doch konkreter zu werden: „Unser Ziel muss es sein, im vorderen Drittel mitzuspielen.“                                   

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY