bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

Klosterer kassieren erste Saisonniederlage

Kategorie: Fußball 1. MannschaftDatum: 16.08.2015
Klosterer kassieren erste Saisonniederlage

Viel Ballbesitz – kein Ertrag. Nach einer besonders in der Offensive arg enttäuschenden Vorstellung, zieht der SV Seligenporten gegen die SpVgg SV Weiden mit 0:1 (0:1) den Kürzeren.

Dabei begannen die Klosterer vor ihren 322 Zuschauern dominant und drängten ihren Gast in deren eigene Hälfte zurück. Patrick Schwesinger leitete in der neunten Minute die erste richtige Torszene des SVS ein. Doch der Weidener Keeper Dominik Forster  entschärfte seinen Schuss in Richtung lange Ecke ebenso gekonnt, wie er nur eine Zeigerumdrehung später Schwesinger die Kugel vom Fuß pflückte. Die bis dorthin recht harmlose SpVgg brauchte zwar eine knappe Viertelstunde, um auf sich Aufmerksam zu machen – tat dies dann aber umso nachhaltiger. Den Anfang machte Ralf Egeter, dessen scharfe Flanke SVS-Torhüter Daniel Müller nur ins Feld zu fausten vermochte. Christoph Hegenbart drosch die herrenlose Kugel erneut Richtung Tor, wo sie von SVS-Kapitän Dominik Räder abprallte und Thomas Wildenauer in Schussposition brachte, dieser dann aber gegen Müller den Kürzeren zog. Reagierte der Kloster-Goalie hier noch großartig, leitete er unfreiwillig die nächste – letztlich spielentscheidende – Szene ein, als er beim Versuch zu klären, Hegenbart das Leder servierte und dieser aus 16 Metern halbhoch zum 0:1 (16.) einlochte.
In der Folge verbuchte der SV Seligenporten zwar die größeren Spielanteile, ließ in der Vorwärtsbewegung jedoch allzu oft die nötige Präzision vermissen. Die Gäste indes nutzten die zahlreichen Abspielfehler und brachten mit ihrem schnellen Konterspiel die keineswegs sattelfest wirkende Kloster-Abwehr immer wieder in Verlegenheit. Egeter bot sich mit einem Schrägschuss, der knapp am rechten Pfosten vorbeizischte, sogar die Gelegenheit zum 2:0 (25.).   Zu Beginn des zweiten Durchgangs versuchte Trainer Florian  Schlicker mit der Hereinnahme von  Fabian Klose und später zusätzlich auch  Pascal Worst, dem Mittelfeldspiel mehr Kreativität zu verleihen. Richtig auszahlen sollten sich diese Maßnahmen nicht. Lediglich der agile Schwesinger vermochte mit einem 20-Meter-Knaller (53.), sowie einer Volleyabnahme (56.) etwas Unordnung in die Reihen der Gäste zu bringen. Diese wiederum nutzten die zahlreichen Ballverluste ihres Kontrahenten für brandgefährliche Gegenangriffe. So musste Müller zuerst gegen Johannes Scherm parieren (61.), um anschließend einen Schuss von Egeter zur Ecke zu lenken (62.). Acht Minuten später war es  Hegenbart, der mit einem sehenswerten Flugkopfball an den rechten Pfosten das 2:0 verpasste.
Die sichtlich ratlosen und angesichts der fortgeschrittenen Spielzeit nun auch allmählich nervös werdenden Klosterer versuchten ihr Glück mit – meist ihr Ziel verfehlenden – langen Bällen, oder verzettelten sich in Einzelaktionen. Nachdem der eingewechselte Stephan König in der Nachspielzeit  mit einem Flugkopfball an Forster scheiterte, stand die erste Saisonniederlage des SVS fest. 
                                                  
Stimmen zum Spiel:
Florian Schlicker, Trainer SV Seligenporten: „In den ersten 20 Minuten waren wir richtig gut im Spiel, haben dann aber nach dem Gegentor den Faden verloren. Danach ging fast jeder gegnerischen Aktion ein Individueller Fehler von uns voraus.“

Thomas Galasek, Trainer SpVgg SV Weiden: „Das waren heute ganz wichtige drei Punkte. Wir hatten uns heute viel vorgenommen und auch etwas Glück gehabt. Es waren aber auch genügend Chancen zum 2:0 vorhanden, so dass der Sieg in Ordnung geht.“
 

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY