bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

Klosterer auf dem Transfermarkt sehr aktiv

Kategorie: Fußball 1. MannschaftDatum: 17.02.2014
Klosterer auf dem Transfermarkt sehr aktiv

Mit acht Zu- sowie sieben Abgängen hat der SVS ordentlich am Personalkarussell gedreht.

Alle Jahre wieder bietet die Winterpause für viele Vereine und Spieler eine willkommene Gelegenheit, sich ins Geschehen auf dem Transfermarkt einzuklinken. Da macht auch der SV Seligenporten keine Ausnahme. Haben die Klosterer doch in ihrem Regionalliga- und Bezirksligateam mit insgesamt acht Zu- sowie sieben Abgängen eine ordentliche Fluktuation zu verzeichnen. Absoluter Königstransfer ist hierbei die Verpflichtung von Hannes Schäfke. Schäfke, der zuletzt beim VfR Neumünster (Regionalliga Nord) Stammspieler war, absolviert derzeit in Herzogenaurach bei einem Sportartikelhersteller ein Praktikum. „Wir hatten auf dieser Position dringend Handlungsbedarf“, begründet der stellvertretende Abteilungsleiter Michael Pfeifer diese Personalie. Der 25-jährige Innenverteidiger soll die Lücke schließen, die der Weggang von Christopher Kracun zum 1.FC Kaiserslautern II gerissen hat.  Dagegen dürften die anderen Neuzugänge vorerst in die Kategorie „Perspektivspieler“ einzuordnen sein. So stand Mittelfeldmann Reasat Khaton (24) zwar zuletzt im Kader des BV Cloppenburg (Regionalliga Nord), kam dort aber nicht zum Einsatz. Auch bleibt abzuwarten, wie sich Gabriel Voicu schlägt. Der 26-jährige Mittelfeldspieler, der in Rumänien schon höherklassig spiele, verdingte sich zuletzt in den Niederungen der Kreisliga (VfR 19 Limburg). Ein in Deutschland noch völlig unbeschriebenes Blatt ist Bosko Vrastanovic (18) vom Serbischen Klub FK Radnicki 1923. Indes ist Adrian Orejuca im Kloster kein gänzlich Unbekannter. „Adrian hat bei uns im Herbst schon einmal mittrainiert und weil er jetzt in Nürnberg wohnt, haben wir die Gelegenheit genutzt, um ihn zu verpflichten“, ist Thorsten Pöllet, Trainer des SVS II, von den Qualitäten des vom spanischen Drittligisten CD Ferriolense gekommen Mittelfeldakteurs überzeugt. Freuen darf sich Pöllet auch über die Dienste von Torhüter Martin Bachner (SC Großschwarzenlohe), Drilon Asani, Fabian Heblick (beide BSC Woffenbach) und Pascal Weidmann (1. FC Schwand).
Neben Kracun haben das Kloster verlassen: Ferdinand Buchner (ASV Neumarkt), Tim Wihr (Dergahspor Nürnberg), Sergey Smoliy (1.FC Neumarkt-Süd), Marian Meier (SC Fürstenfeldbruck) sowie Tobias Bauer und Maximilian Weißmüller (beide FC Möning).                     

Bild:
Trainer Florian Schlicker mit den Neuzugängen (v.li.): Hannes Schäfke, Reasat Khaton und Gabriel Voicu.
 

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY