bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

Ein völlig missglückter Einstand

Kategorie: Fußball 2. MannschaftDatum: 28.02.2016

Landesliga: Trainer Ioan Pal verliert bei der 0:3-Pleite der U23 in Stadeln erst den Keeper und dann das Spiel.

Dass es kein guter Nachmittag für die runderneuerte Kloster-Equipe werden sollte, deutete sich schon nach vier Minuten an, nachdem Torhüter Maximilian Glas nach einem Foulspiel mit „Rot“ des Feldes verwiesen wurde. War der Platzverweis an sich schon äußerst umstritten, traf dieses Ereignis die Klosterer insofern noch schlimmer, als kein Ersatztorhüter zur Verfügung stand und deshalb Abwehrspieler Achim Meyer in den Kasten musste. Obwohl Stadeln den fälligen Foulelfmeter an den Pfosten setzte, konnten sich die Gäste nur kurz freuen. Denn als diese die Kugel nicht aus der Gefahrenzone brachten, netzte Gerhard Strobel zum 1:0 (15.) für den FSV ein. In Führung liegend und mit einem Spieler mehr, beherrschte Stadeln nun die Partie. Dies nutzte Tobias Wölfel, indem er eine Ecke zum 2:0 (31.) verwertete.
Im zweiten Durchgang wussten die Klosterer dann mit viel Laufarbeit und Engagement durchaus zu gefallen,  gefährliche Torszenen aber sollten sie freilich nicht herausspringen. Besser machten es die Hausherren, für die Florian Gräf aus 20 Metern den 3:0-Endstand bewerkstelligte. Mit Platz 16 und schon vier Punkten Rückstand auf einen sicheren Mittelfeldrang, steckt der SVS nun tiefer denn je im Abstiegsstrudel.                          

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY