bayern bayern twitter rss
Anyway Werbeagentur
Max Aicher Unternehmensgruppe
Spielverein Seligenporten Logo
Offizielle Seite des Spielverein Seligenporten

Die Klosterer sind sportlich abgestiegen

Kategorie: Fußball 1. MannschaftDatum: 07.05.2017
Die Klosterer sind sportlich abgestiegen

Nach dem 0:3 in Rosenheim ist der Klassenerhalt außer Sicht.

Der SV Seligenporten kassierte mit dem 0:3 (0:0) beim TSV 1860 Rosenheim seine vierte Niederlage in Folge und ist nun auch rechnerisch abgestiegen. Dabei boten die Klosterer lange Zeit eine sehr ansprechende Leistung, bauten in der letzten halben Stunde aber sowohl spielerisch als auch konditionell rapide ab.
Zunächst einmal gingen beide Teams die Begegnung recht verhalten an und versuchten das Leder in ihren eigenen Reihen zu halten. Nach etwa 20 Minuten setzte Rosenheim mit einem Schuss von Maximilian Mayerl, den Torhüter Bogner parierte, die erste Duftmarke. Der Gast antwortete prompt, indem Stanislaus Herzel Rosenheims Keeper aus fast identischer Position prüfte.  In der Folge hielt der mit dem letzten Aufgebot angereiste SVS, bei dem lediglich ein Ersatztorhüter und zwei Feldspieler aus dem U23-Team auf der Bank saßen, seinen Kontrahenten mit immens viel Laufarbeit recht erfolgreich vom Tor fern. Diese Strategie, verbunden mit frühzeitigem Anlaufen und konsequentem Doppeln des jeweils ballführenden Spielers zeigte denn auch die gewünschte Wirkung. So vermochte Rosenheim kaum einmal seine beiden gefährlichen Spitzen Sascha Marinkovic und Danijel Majdacevic gefährlich einzusetzen. Lediglich letzter kam mit einem 20-Meter-Knaller knapp über das Gebälk (30.) einigermaßen erfolgsversprechend zum Abschluss. Die Klosterer offenbarten ihrerseits einmal mehr ihre Schwächen im Offensivspiel und schafften kaum Entlastung nach vorne, ganz zu schweigen davon, eine echte Torchance zu kreieren.
So kann es dann, wie es kommen musste, als der vorzüglich leitende Schiedsrichter Christian Dietz (Kronach) bei einem Foul von SVS-Kapitän Pascal Worst an Mayerl Vorteil gewährte und Marinkovic diese Situation nutzte, um aus 25 Meter zum 1:0 zu vollstrecken (61.). Nur zwei Minuten nutzte Majdancevic einen groben Abspielfehler der Klosterer und erhöhte auf 2:0. Diesem Doppelschlag hatten die nun mental ohnehin angeknacksten und auch läuferisch ausgepumpten Gäste nichts mehr entgegenzusetzen, so dass Michael Denz sogar noch das 3:0 (90.) nachlegte.

Copyright © 2017 Spielverein Seligenporten, alle Rechte vorbehalten. Powered by ANYWAY